Der Unterschied zwischen einem Stagepiano und einem Keyboard besteht hauptsächlich in der Art und Weise, wie sie konstruiert sind und für welchen Zweck sie verwendet werden.

Stagepianos sind in der Regel kompakt und leicht, und werden häufig von professionellen Pianisten und Musikern verwendet, die auf Tour gehen. Sie bieten in der Regel hochwertige Klangerzeugung und ein realistisches Klavier-Spielgefühl, da sie über Hammermechaniken und gewichtete Tasten verfügen, die dem Spielen auf einem akustischen Klavier ähneln. Stagepianos sind in der Regel teurer als Keyboards, da sie für eine spezifische Anwendung konstruiert sind und über hochwertigere Klangerzeugung verfügen.

Keyboards hingegen sind in der Regel preiswerter und vielseitiger als Stagepianos. Sie werden häufig von Hobby-Musikern und Anfängern verwendet und bieten in der Regel eine Vielzahl von Klängen und Features, wie zum Beispiel verschiedene Instrumenten-Sounds, Rhythmen und Effekte. Keyboards verfügen in der Regel nicht über Hammermechaniken und gewichtete Tasten, wodurch das Spielgefühl weniger realistisch ist als bei einem Stagepiano. Sie sind in der Regel auch größer und schwerer als Stagepianos, da sie über mehr Features und Anschlüsse verfügen.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass Stagepianos in erster Linie für professionelle Pianisten und Musiker entwickelt wurden, die auf der Suche nach einem kompakten, leichten Instrument mit hochwertiger Klangerzeugung und realistischem Spielgefühl sind. Keyboards hingegen sind vielseitiger und preiswerter und eignen sich gut für Anfänger und Hobby-Musiker, die viele verschiedene Klänge und Features suchen.